Die RegioENERGIE Kommunen bauen flächendeckend Ladeinfrastruktur aus und stellen Elektro-Carsharing bereit

Die RegioENERGIE Kommunen bauen flächendeckend Ladeinfrastruktur aus und stellen Elektro-Carsharing bereit

Will man die Bürger*Innen zu klimafreundlicher Mobilität bewegen, so muss man ihnen Angebote und Möglichkeiten bieten, ihre Alltagswege umweltschonender zu gestalten. Wir haben nun den Grundstein für die Fortbewegung der Zukunft in den RegioENERGIE Kommunen geschaffen. Durch den flächendeckenden Ausbau von Ladesäulen und die Bereitstellung von Elektro-Carsharing wollen die RegioENERGIE Kommunen sich in die Zukunft entwickeln.

Im Gebiet der RegioENERGIE wird die Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge systematisch ausgebaut und das Angebot von Carsharing ermöglicht. Mit Ausnahme von Durmersheim wird jede RegioENERGIE Kommune Elektro-Carsharing bereitstellen.

„Die Einsparung von CO2 wird in Durmersheim schon lange als gesellschaftliche Pflichtaufgabe gesehen.“, so Andreas Augustin, Bürgermeister von Durmersheim.  „Daher haben wir im Ort schon über 10 Jahre Carsharing und elektrische Ladesäulen. Die konsequente Fortentwicklung dieser Idee ist der Aufbau von Elektro-Carsharing mit weiteren Ladesäulen.“

Unsere Grundlage: Das Klimaschutzkonzept

Der Verkehr ist in den Mitglieds-Kommunen für den Ausstoß von etwa 215.000 Tonnen an klimaschädlichen Treibhausgasen verantwortlich. Er steht mit 41% am Gesamtanteil der verursachten Emissionen an der Spitze der Sektoren. Die Kommunen wollen durch die Umsetzung der Maßnahmen aus ihrem Klimaschutzkonzept die Emissionen senken. Gleichzeitig schaffen sie dadurch einen Mehrwert für ihre Bürgerinnen und Bürger.

„Klimaschutz wird in der Öffentlichkeit leider oftmals mit Verzicht oder einer Einschränkung der persönlichen Möglichkeiten gleichgesetzt“, merkt Géza Winzig an, Klimaschutzmanager des Projekts RegioENERGIE. „Das Gegenteil ist der Fall: Wir werden hier das Klima schützen und gleichzeitig persönlich davon profitieren.“

Regionale Wertschöpfung und Klimaschutz

Mit starken Partnern aus der Region, die eneRegio GmbH für Kuppenheim und Muggensturm, sowie der deer GmbH aus Calw, bauen wir Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge konsequent aus. Regionale Wertschöpfung liegt hierbei im Fokus. Mit regionalen Partnern realisiert deer Elektro-Carsharing und stellt den Service der Fahrzeuge sicher.

Kommunen, die bereits über eine öffentliche Ladesäule verfügen, werden in Kürze an mehreren Standorten Elektro-Carsharing der Firma deer anbieten. Dies ist der Fall in Bietigheim, Ötigheim, Steinmauern und Weisenbach. Neue Ladesäulen werden dieses Jahr noch in Ötigheim und Loffenau installiert. Weitere sind in Bischweier, Durmersheim, Elchesheim-Illingen, Kuppenheim, Muggensturm und Malsch geplant.

Diese Presseerklärung finden Sie zum Herunterladen im Download-Bereich.

 

X