european energy award

Der european energy award

Der european energy award (eea) ist ein Managementprozess für kommunale energie- und klimapolitische Aktivitäten in verschiedenen Maßnahmenbereichen und als Gütezertifikat für die Nachhaltigkeit der Energie- und Klimaschutzpolitik von Kommunen europaweit anerkannt.
Baden-Württemberg führte den European Energy Award (eea) im März 2006 im Rahmen einer Pilotphase mit 16 teilnehmenden Kommunen ein. Mittlerweile nehmen im Land 147 Städte und Gemeinden, 27 Landkreise sowie ein Gemeindeverwaltungsverband am eea teil. Deutschlandweit sind es 348 Städte, Gemeinden und Landkreise (Stand: Mai 2022).
Erfahren Sie mehr zu dieser wichtigen Maßnahme unseres integrierten Klimaschutzprojekts auf der Seite der Landes-Energieagentur KEA, und hier direkt im Video (Öffnet .mp4-Datei).

Malsch

Die Gemeinde Malsch hat den Beitritt zum eea im Dezember 2019 beschlossen. Ihm Rahmen der sog. Klimastrategie wurden zwei wegweisende Maßnahmen beschlossen: Der Energieplan und der Beitritt zum eea.Der Prozess wird durch die Energiegieagentur des Landkreis Karlsruhe begleitet.

Bietigheim

Der Gemeinderat hat im November 2020 den Beitritt zum eea-Prozess beschlossen. Der Prozess wird durch die Energiegieagentur Mittelbaden begleitet.

Elchesheim-Illingen

Die Gemeinde Elchesheim-Illingen hat Ihren Beitritt zum eea-Prozess im November 2020 beschlossen.Der Prozess wird durch die Energiegieagentur Mittelbaden begleitet.

Ötigheim

Im November 2020 hat die Gemeinde Ötigheim ihren Beitritt zum eea beschlossen. Der Prozess wird durch die Energiegieagentur Mittelbaden begleitet.

Steinmauern

Steinmauern hat im November 2020 den Beitritt zum eea-Prozess gefasst. Der Prozess wird durch die Energiegieagentur Mittelbaden begleitet.

Kuppenheim

Kuppenheim hat im September 2021 den Beitritt zum eea-Prozess beschlossen. Der Prozess wird durch die Energiegieagentur Mittelbaden begleitet.

X