Rahmenbedingungen

Das laufende Elektromobilitätskonzept wird im Rahmen der Förderrichtlinie Elektromobilität vor Ort mit bis zu 40.210 Euro durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. Die Umsetzung der Förderrichtlinie wird von der NOW Nationale Organisation Wasserstoff-und Brennstoffzellentechnologie koordiniert.

Ziel ist es, die Kommunen in ihrer Funktion als Vorreiter und Multiplikator bei der Einführung der Elektromobilität zu unterstützen und damit eine signifikante Erhöhung der Fahrzeugzahlen zu erreichen.

Titel des Vorhabens: „Erstellung eines interkommunalen Elektromobilitätskonzepts für die zehn RegioENERGIE-Kommunen“
Zuwendungsbescheid: Empfangen am 10. August 2017
Zuwendungsempfänger: RegioENERGIE GbR, Schulstr. 3, 76470 Ötigheim
Laufzeit: 01. September 2017 bis 28. Februar 2019
Projektpartner: EnBW Energie Baden-Württemberg AG,
Adolf-Pirrung-Str. 7, 88400 Biberach
RBS wave GmbH, Ludwig-Erhard-Str. 2, 76275 Ettlingen
Förderrichtlinie: Elektromobilität vor Ort
Fördergeber: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)
Förderkennzeichen: 03EMK204
Koordiniert durch: NOW GmbH Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie
Projektträger: Projektträger Jülich│ Forschungszentrum Jülich GmbH (PtJ)